Commonsense Reasoning SoSe 2014

Dozent: Prof. Dr. Gabriele Kern-Isberner
Tutor(en): Daniela Huvermann
Beschreibung:

Diese Lehrveranstaltung behandelt Ansätze und Methoden zur Darstellung und Verarbeitung von sog. Alltagswissen und setzt sich mit grundlegenden Fragestellungen intelligenter Wissensverarbeitung auseinander. Von zentraler Bedeutung ist die Behandlung von Unsicherheit und Unvollständigkeit des Wissens. Dies macht die Verwendung nichtklassischer Methoden notwendig, wobei explizite Wissensdarstellung und Transparenz der Folgerungsprozesse Basisanforderungen darstellen. Zu den in der Vorlesung angesprochenen Themen gehören beispielsweise

  • plausibles Schlussfolgern,
  • probabilistische und possibilistische Ansätze,
  • nichtmonotone und parakonsistente Logiken,
  • kausales Schlussfolgern
  • Argumentation und Wissenslogik

Die Veranstaltung soll Fähigkeiten in der Auseinandersetzung mit der Problematik der Unsicherheit von Wissen vermitteln. Dies umfasst die Ausbildung von Verständnis für unterschiedliche Facetten des Problems und das Erlernen geeigneter Methoden zur jeweiligen Lösung. Die Teilnehmer sollen formale Ansätze jenseits von Aussagen- und Prädikatenlogik kennen lernen, die eine adäquatere Abbildung von Vorgängen des Commonsense Reasoning gestatten, als dies mit klassischen Methoden möglich ist.

Termine:
TagZeitOrt
Montag 10-12 Otto Hahn Str. 12, 1.055
Donnerstag 12-14 Otto Hahn Str. 14, 104

 

Übungen:
TagZeitOrtBetreuer
Dienstag 8-10 Otto-Hahn-Str. 14, 104 Daniela Huvermann
Donnerstag 14-16 Otto Hahn Str. 12, 1.054 Daniela Huvermann


Die Übungsanmeldung erfolgt über das AsSESS.

Übungsbeginn ist in der zweiten Vorlesungswoche.

ACHTUNG: RAUMÄNDERUNG!

RuhrCampusOnline:

Diese Lehrveranstaltung wird im Rahmen der RuhrCampusOnline auch für Studierende der Universität Duisburg-Essen zugänglich gemacht.

Bemerkungen:
   
   
Vorlesungsmaterialien:
Zusatzmaterialien: DVEWiki